BiK e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Das Leitbild für unsere Arbeit im Verein


Alle Menschen sind gleich wertvoll und haben einen Bedarf an Schutz, Hilfe, Fürsorge,
Zuwendung und Achtung.
Oft sind diese Werte sehr schwach ausgeprägt oder verloren gegangen.
Im Umgang mit den Menschen wollen wir sittliche, ethische und christliche Werte vermitteln
und gemeinsam lernen danach zu leben.
Aber auch die körperliche Fitness ist für einen gesunden Geist wichtig,
was wir durch sportliche und spielerische Betätigung fördern möchten.
Der Umgang mit der Natur,
das Wissen darüber und die Möglichkeit der Nutzung dieser Ressourcen
sind für unser Wohlbefinden äußerst wertvoll.

Kommen Sie bei uns vorbei und wir finden gemeinsam Wege,
wie Sie diese Erfahrungen in den Alltag einbringen und
für sich nutzen können.





Hier und heute

Immer wieder haben fleißige Helfer uns bei verschiedenen Arbeiten unterstützt,
sei es z.B. beim Aufbau des Geländes oder der Pflege des Grundstücks.

Dafür möchten wir uns herzlich bedanken
und hoffen weiterhin auf eure
Unterstützung.










2020

Ein herber Rückschlag für die ganze Welt, denn wir wurden alle unerwartet von der Covid19-Pandemie getroffen.
Die dadurch entstandenen Einschränkungen stellen für jeden für uns nach wie vor eine große Herausforderung dar.
Um den Kindern und Familien dennoch einen kleinen Ausgleich zu geben,  
haben wir nach Rücksprache mit dem Gesundheits- und Ordnungsamt
unter bestimmtem Voraussetzungen die Möglichkeit den Betrieb weiterhin aufrecht erhalten zu können.

Vielen Dank dafür!

Um auch tagsüber einen Zugang zu gewährleisten, erhielten ausgewählte Eltern einen
Schlüssel von uns, so dass die Kinder unter Aufsicht weiterhin unsere Angebote nutzen konnten.

Wir nutzten die Zeit für weitere Optimierungen auf dem Gelände:
2. Hühnerkäfig wurde vergrößert, Zaun zum Wald wurde nach Vandalismus erneuert,
Toreinbau am Eingang, Türeinbau zum Zelt, Badeteich weiterbauen.

Und leider holte der Fuchs unseren geliebten Hahn.

Dank der Sammelaktion von freundlichen Kindern und Jugendlichen konnten wir
nun neue Hühner in unsere Obhut nehmen.

Vielen Dank auch dafür!

Das 2. Trampolin haben wir nun an den Waldesrand gestellt, damit die Kinder
das Trampolin nicht in voller Sonne nutzen müssen.  
Leider wurden wir wieder von Vandalismus getroffen, denn
die Sprungfläche des Trampolins wurde zerschnitten.


Das Jahr ist bisher sehr aufregend und wir sind alle gespannt, was uns noch erwartet.


2019

Im Jahr 2019 standen die Wege im Fokus. Dafür trugen wir Wegelit auf,
was das Gelände besser zugänglich machte.
Zu unserem Bedauern wurde der Hühnerkäfig durch Randalierende zerstört, so dass wir den Käfig wieder
neu aufbauen mussten. Und weil wir uns nicht unterkriegen lassen wollten, wurde er auch gleich noch erweitert. :-)
Das Jahr ging im Sinne der Hühner erstmal weiter, denn der freche Fuchs fand einen Weg
in den Käfig und holte alle 7 Hühner. Also war wieder ein kleiner Umbau nötig. Zum Schutz unserer Hühner
haben wir Gitter im Boden eingelassen, so dass der Fuchs sich in Zukunft nicht mehr durchgraben kann.





2018

Das Jahr begann für uns nicht so optimal, denn unser Radlader ist kaputt gegangen, so dass wir die
Planierung nicht fortsetzen konnten.
Aber auch das hielt uns nicht auf und wir machten weiter mit:
dem Unterbau für die Wege, Wegbegrenzungen setzen, den oberen Teich mit Folie auslegen, Beginn der Bepflanzung,
Bachlauf und die Babyplansche anlegen und den Hühnerkäfig bauen.

Leider kam es wieder zu einem kleinen Rückschlag durch einen Sturm, der bei dem 1. Trampolin
die Schutznetze zerstörte. In dem Atemzug haben wir auch noch die Federabdeckung erneuert und ein neues Trampolin angeschafft.

Der Fuchs klaute den 1. weißen Hahn, welcher ein absoluter Kinderfreund war.




2017

Ziele für dieses Jahr waren ganz klar gesteckt:
Zaun fertigstellen, Rohr- und Kabelverlegung, Gräben schließen und das
Gelände weiter planieren

Das ist uns auch sehr gut gelungen und es ging voran, so dass
wir zum Jahresabschluss noch ein großes Zelt aufgestellt haben, welches wir jetzt für
Veranstaltungen nutzen können.





2016

In diesem Jahr war es unser Ziel das Gelände einzuzäunen.
Die Arbeit wurde uns aber sehr durch vorhandene Fundamente erschwert,
welche wir mit schweren Geräten abgetragen haben.
Das nahm sehr viel Zeit in Anspruch.

Für die Kinder haben wir auch schon das 2. Trampolin aufgestellt.


2015

Im Sommer 2015 wurde begonnen das Gelände zu beräumen.
Es wartete viel Arbeit auf uns - Schutt und Müll, welcher
sich in den Jahren angesammelt hat, wollte entsorgt werden.
Mutterboden musste abgetragen werden, um die Fläche anzuheben oder einzuebnen.
Im Anschluss zogen wir Rohrleitungen für die Teichanlage,
und nutzten die ausgehobenen Schächte
für die benötigten Kabel.  In diesem Jahr macht uns oft der Regen einen Strich durch die Rechnung,
so dass die Gräben mit Wasser voll standen.
Zum Ende der Saison haben wir begonnen den Teich auszuheben.





2014 - 2012

Herr Winkler war durch seine Öffentlichkeitsarbeit in anderen öffentlichen Vereinen
schon immer sehr bei Veranstaltungen für Kinder und Eltern eingebunden, welche er in diesem Zeitraum
auf seinem privaten Grundstück anbot. Es kamen viele Anfragen von Kindern und Eltern, ob
man nicht einen Verein gründen könnte, um so das Kölner Viertel zu bereichern.

Nach einigen Überlegungen kam der Entschluss
zur Gründung des BiK Vereins im Jahr 2014.
Jetzt brauchten wir ein Grundstück und wir kamen
ins Gespräch mit der Schulverwaltung Altglienicke, ob wir nicht die brach liegende Fläche,
welche neben dem Grundstück von Herrn Winkler liegt, nutzen können. Die Genehmigung erhielten wir
zeitnah, so dass wir mit der Arbeit beginnen konnten.




Weitere Unterstützungsmöglichkeiten:

Unser Verein wird durch Spenden finanziert
und wir freuen uns über jede Spende,
die diese Arbeit weiterhin möglich macht.

Spenden sind auf folgendes Konto möglich:

Name: BiK e.V.
IBAN: DE98 1005 0000 0190 4327 64

oder auch bald über PayPal.

Vielen Dank!


Neuigkeiten & Veranstaltungen 2021

auf unserem Gelände